Produktfotografie – Tee

Ein Freund, der mit seiner Unternehmung am Anfang seines Erfolges steht, fragte mich nach meiner Unterstützung als Hobbyfotograf.
Er benötigt für Produkte, die er aus China importiert, Aufnahmen für Werbezwecke.
Selbstverständlich wollte ich ihn da unterstützen und hoffte, mit meinem Style, seinen Wünschen gerecht zu werden.

Im Gegensatz zu Porträtaufnahmen bringt ein Produkt keine Gestik, Mimik oder eigene Ideen mit – aber der „Kunde“.
Ein Vorteil ist, dass ein Produkt in der Position geduldig verharrt, bis man das Set um- oder abbaut. 

Hier die Ergebnisse

Ein Künstler bei der Arbeit

Während eines Spazierganges durch die Straßen der Bielefelder Innenstadt, liefen wir an einer offen Ateliertür vorbei. 
Neugierig blieben wir stehen und schauten rein. Im Inneren war ein Künstler (Uwe Scherer) bei der Arbeit und er bat uns herein. Es entstand ein interessantes Gespräch über seine Arbeiten und die Vergangenheit seines Ateliers, was früher eine Fleischerei war. Fliesen bis an die Decke ließen erahnen wie es hier früher ausgesehen hatte.

Auf dem Nachhauseweg kam mir der Gedanke diesen Menschen, dessen zufriedener Gesichtsausdruck mit auffiel, einmal bei seiner Arbeit zu fotografieren. 

Wenige Tage später war ein Termin gefunden und das shooting konnte starten. 

Hier sind die Ergebnisse. 

Ein Fotoshooting im Studio

Ingo und ich haben uns einen Tag lang ein Fotostudio gemietet. Nur drei Minuten Fußweg entfernt ist ein tolles Mietstudio mit einer grandiosen Ausstattung an Hintergründen, Lichtformer und Blitzköpfen. Ein Studio, wo sich Model und Fotograf wirklich wohlfühlen können. 

Hier die Ergebnisse